Amithron

Amithron ist die Hauptstadt des Königreich Kverko. Sie ist außerdem die bevölkerungsmäßig größte bekannte Stadt. Tatsächlich lebt ungefähr die Hälfte der Einwohner außerhalb der Stadtmauern im sogenannten Esomithron.

Stadtviertel

Amithron ist eine annähern runde Stadt, in deren Mitte das Königsviertel liegt. Hier liegt der Königspalast mit all seinen Versorgungseinrichtungen und Parkanlagen, sowie der Tempel der göttlichen Stärke, der Haupttempel des Mithrosglauben.

Um den das Königsviertel herum zieht sich der Imperiale Ring. Dies ist das Viertel in dem Wohl noch die ältesten Bauwerke der Stadt stehen. Schon allein auf Grund der Lage wohnen hier nur die Reichsten, aber man munkelt das in vielen der alten Gemäuer noch alte imperiale Magie schlummert, die die Häuser schützt und den Bewohnern auf unterschiedliche Art das Leben vereinfacht.

Im Süden liegt das Händlerviertel, das auch tatsächlich nicht nur viele Krämer sondern auch eine stattliche Anzahl an Kontoren beherbergt.

Im Norden liegt das Schwertviertel, so benannt wegen seiner vielen Schmieden, doch auch die Kommandantur des Heeres hat hier ihren Sitz, so dass der Name gleich zweifach passend ist. Auch findet man hier einige mal mehr mal weniger offizielle Kämpferschulen.

Den Westen nennt man das Gerberviertel, auch wenn dort so ziemlich jedes Handwerk finden kann. Das Viertel hat überdurchschnittlich viele kleine Kommunen, Gruppen von fünf bis zu 15 Häusern, die sich vom Rest der Stadt durch eigene Tore und Mauern abgrenzen. Findet man hier auch jedes Handwerk vor, für wirklich hochwertige und teure Dinge sucht man am besten andere Viertel auf.

Im Osten findet man das wenig kreativ benannte Ostviertel vor. Dabei leben gerade hier viele, von denen man Kreativität erwarten würde: Magier, Künstler und Gelehrte. Aber auch viele Prostituierte und adelige Taugenichtse füllen das Viertel mit Leben. Hier findet man den höchsten Anteil von Nicht-Menschen in Amithron.

Esomithron ist hingegen schon nicht mehr als Stadtviertel zu bezeichnen. Um die Stadtmauern herum hat sich eine große Zahl von hoffnungsvollen Zuwanderern in einfachsten Behausungen niedergelassen. So viele gar, dass die Stadtwache davon absieht hier zu viel Einfluß ausüben zu wollen. Daher gilt hier auch häufig das Recht des Stärkeren. “Echte” Bewohner Amithrons nennen dieses Teil ihrer Stadt daher auch gerne abfällig Unterstadt.

Bauwerke

Eines der wichtigsten Bauwerke hier ist der Königspalast, zum einen wegen seiner enormen Ausmaße, zum anderen wegen seines ungewöhnlichen Aussehens.

Ein weiteres ist der Tempel der göttlichen Stärke, der Haupttempel des Mithrosglaube, der nicht nur wahrscheinlich der größte Tempel des Kontinents ist, sondern auch den Hammer Mithros’ beherbergt.

Des weiteren findet man hier mit dem königlich arcanem Institut die wichtigste rein auf Magie ausgerichtete Universität des Landes.

Amithron

Agia Zehfee