Wagenhalt

Wagenhalt ist eine Stadt im Norden des Königreichs Kverko. Sie liegt südlich des Silberpasses und der daran liegenden Festung Falkenhaupt.

Herrscher ist der direkt vom Königshaus eingesetzte Vogt Sighelm Nardus

Beschreibung

In der Mitte der Stadt liegt auf einem künstlichen Erdhügel mit dem Mithros-Tempel der größte und prachtvollste Tempel der Stadt. Er gruppiert sich damit wie auch das Magistratsgebäude und der Tempel des Kartosh um den Sonnenplatz. Um die Statue des General Seewering in der Mitte dieses Platzes wird täglich Markt gehalten und wenn auch hauptsächlich lokale Ware angeboten wird, so findet man dort doch auch den ein oder anderen spezialisierten Händler.

Nicht unweit des Sonnenplatzes findet man deutlich kleineren Agistorosplatz mit seinem charakteristischen Springbrunnen. Um diesen gruppieren sich sowohl der Aghanda- als auch der Yonii-Tempel. Hier hat auch der Pfad des Karneols sein Ordenshaus.

Bevölkerung

Wagenhalt wird wie die meisten Städte des Königreichs hautpsächlich von Menschen bewohnt. Keine andere Rasse stellt hier mehr als ein zwei dutzend der insgesamt sicher 12000 Bewohner.

Gaststätten und Tavernen

  • Hotel Mithrosheil: Große, sehr komfortable, aber auch teure Gaststätte direkt am Sonnenplatz
  • Gaststätte Gervekal: Einfache, aber solide Gaststätte am Agistorosplatz. Hier findet man häufig Reisende und Gelehrte
  • Gaststätte Nachtruh: Hier findet man auch der etwas kleinere Geldbeutel Unterkunft – dafür aber auch einfachste Verhältnisse vor.
  • Taverne Nachtschank: In diesem Haus findet man allerlei Gelegenheit zum (eigentlich verbotenen) Glücksspiel und auch so manch zwielichtiges Gesindel.
  • Zum buckligen Alten: Hier bedient der stets griesgrämige Jorgas Tellfin vornehmlich einheimische Gäste der unteren Schichten.

Besondere Orte

  • Jochnos Schmiede: Jochno Siepen kann sich, auch dank der Armee, nicht über mangelnden Umsatz beklagen. Für ihn arbeiten zwei Schmiedemeister und sechs Gesellen. Durch den jüngsten Angriff wurde aber ein Teil seiner Werkstätten und auch einige seiner Angestellten in Mitleidenschaft gezogen.
  • Gerfelandas Bognerei: Gerfelanda, eine der wenigen Waldelfen in Wagenhalt, betreibt hier eine Bognerei, die auch von auswärtigen, häufig außergewöhnlich wirkenden Reisenden besucht wird.
  • Alchemist Valedius: Misstrauischer Mensch, der schon allein für das Betreten seiner Geschäftsräume ein Silberstück nimmt.
  • Geisterturm: Ehemals durch die Stadtgarde gesperrter Turm, der nach dem Angriff der Edaa aber in Trümmern liegt.

Sonstiges

Eine Karte der Umgebung von Wagenhalt findet sich hier: Wagenhalt (Karte)

Wagenhalt

Agia Zehfee