Wagenhalts Torsteuer

Die Stadt Wgenhalt verlangte seit dem zehnten Tag im fünften Monat des 930sten Jahres nach Fall des Imperiums eine Torsteuer in Höhe von einer Goldmünze.

Diese Steuer ist von jedem vernunftbegabten Wesen zu entrichten welches die Stadt zu betreten wünscht.

Volkes Stimme:

Jetzt velangen die schon Eintritt für die Stadt. Ich als Bauer bin darauf angewiesen meine Waren in der Stadt zu verkaufen! Was kommt als nächstes? “Austritt?”

Parek, Bauer aus der Umgegend von Wagenhalt.

Hm, “Austritt”. Keine schlechte Idee!

Sighelm Nardus, Stadthalter von Wagenhalt

Wagenhalts Torsteuer

Agia Bachi